Musterbaubeschreibung*

*für ein ca. 120 m² grosses Einfamilienwohnhaus


 

A. Planung

Bauantrag

Der Bauantrag, die Entwässerungsplanung, Wohn- bzw. Grundflächenberechnung, statische Berechnung, die energietechnischen Berechnungen im Rahmen des öffentlich rechtlich geforderten ENEV- Nachweises und alle sonstigen für die Baugenehmigung erforderlichen Unterlagen werden von dem Auftragnehmer erstellt und sind im Festpreis enthalten.

 

B. Erd- Maurer- Beton- und Putzarbeiten

 

Allgemeine Grundlagen

Die Ausführung der Objektarbeiten erfolgt nach den anerkannten Regeln der Technik. In den Plänen dargestellte Möblierungen und Einbauten gehören nicht zu den vertraglichen Leistungen, außer es ist ausdrücklich im gesamten Umfang der Baubeschreibung genannt.

Die Ausführung erfolgt verbindlich nach den Bauantragsplänen im Maßstab 1:100, sowie den vom Architekten, anderen Fachplanern, den Berechnungen der Tragwerksplanung ggf. zu erarbeitenden Werk- und Detailplänen.

 

Baustelleneinrichtung

Die Baustelle wird mit allen erforderlichen Geräten eingerichtet. Dazu gehören insbesondere eine Bautoilette, Stromanschluss ( ggf. über ein Stromaggregat ) und ein mobiler Wasseranschluss über ein Standrohr. Der Wasser- und Stromverbrauch während der Bauzeit ist im Festpreis enthalten. Der Transport der Baustoffe erfolgt über mobile Kräne und ggf. über einen stationären Lastenaufzug. Bauschutt wird entsorgt.

 

Erdarbeiten

Der Mutterboden wird abgetragen, die Baugrube und die Fundamente werden ausgehoben. Je nach Bodenbeschaffenheit wird der Aushub, sofern geeignet, für das spätere Verfüllen verwendet oder auf dem vorhandenen Grundstück verteilt.

Der Schotterunterbau erfolgt nach Vorgabe des Geologen in Kooperation mit dem Tragwerksplaner.

 

Entwässerung

Die Grundleitungen des Baukörpers werden als PVC- Rohr unter Bodenplatte verlegt und auf direktesten Weg bis zu 1 m unter Bodenplatte rausgeführt. Notwendige Entlüftungen werden über das Dach geführt.

 

Gründung

Die Gründung erfolgt als Plattengründung auf statisch und geologisch dimensioniertem Schotterunterbau als Stahlbetonkonstruktion, ggfs. in Stahlfaserausführung, sofern statisch umsetzbar.

 

Mauerwerk

Die Außenwände des EGs, OGs und DGs werden aus monolthischem Mauerwerk hergestellt. Nichttragende und tragende  Innenwände werden als Mauerwerk ausgeführt. Die Dimensionierung und Herstellung der Bauteile richtet sich nach der zum Zeitpunkt der Baugenehmigung, bzw. zum Zeitpunkt eines eventuellen Nachtrages zur Baugenehmigung, gültigen Vorschriften.

 

Geschossdecken

Die Decken über dem und EG und dem OG werden als Stahlbetondecken gemäß Statik unterseitig glatt und spachtelfertig ausgeführt. Die Decke über dem OG wird als Holzbalkenkonstruktion unterseitig mit Gipskartonplatten, zwischenliegender Dämmung und Dampfsperre ausgeführt.

 

Innenputz

Der Innenputz wird als Zementputz in der QualitätsstufeQ II hergestellt.

 

Außenputz

Der Außenputz wird als zweilagiger Aussenputz hergestellt.

Kalkzementputz als erste Putzschicht, Scheibenputz als Oberputz.

 

Estrich

In allen Wohnräumen im EG und OG wird ein schwimmender Zement-Estrich in erforderlicher Stärke mit Trittschall- und Wärmedämmung eingebaut.

 

 

C. Zimmerer- und Dacharbeiten

 

Zimmererarbeiten

Dachstuhl aus Nadelholz gegen Schädlingsbefall imprägniert, Stärke und Ausführung gem. Angaben der Statik.

 

Dacheindeckung

Betondachstein auf Konterlattung und Unterspannbahn verlegt; Nelskamp oder gleichwertig, Farbe schwarz. Der Aufbau der Dachkonstruktion erfolgt von unten gesehen:

 

  • Gipskartonplatten auf Holzlattung
  • Dampfsperre
  • Holzsparren, imprägniert, Dimensionierung nach Statik
  • Wärmedämmung gem. Nachweis
  • Unterspannbahn
  • Konterlattung
  • Traglattung
  • Betondachsteine

Klempner

Das Regenwasser wird an den Traufen durch Dachrinnen aufgefangen und über Regenfallrohre aus Zink in das Entwässerungssystem abgeführt.

 

D. Ausbauarbeiten

 

Sanitärinstallation

Die Fallrohre werden als HT-Rohre verlegt und mit den Grundleitungen verbunden. Die Anschlussrohre innerhalb der WC-Räume werden ebenfalls in HT-Rohren verlegt. Sämtliche Trinkwasserleitungen werden in Kupfer- oder Kunststoffrohr unter Putz verlegt und gedämmt. Die Rohrquerschnitte werden entsprechend ermittelt. Den Anschluss für die Waschmaschine im HWR legen die Auftraggeber örtlich fest.

 

Elektroinstallation

Elektroinstallation nach VDE, Unterputz-Installation, Schalter und Steckdosen Standard-programm Gira Standard E 55, rein weiss, glänzend.

Innerhalb des Hauses werden LAN- Leitungen und Fernsehleitungen im Wohn-, Kinder- Schlafzimmer verlegt.

Die Elektroverteilungsanlagen werden in einem Wandkasten einschl. der erforderlichen Stromkreisabsicherung installiert.

 

Wohnen/ Essen:       2 Deckennschlpüsse, 8 Steckdosen, 1 Antenne, 1 Telefon, 1 LAN

Küche:                      1 Deckenanschluss, 7 Steckdosen, 1 Spülmasch., 1 E-Herd, 1 Kühlschrank, 1 Dunstabzug

Abstellraum:              1 Deckenanschluss im Abst. Unter der Treppe

Diele/Garderobe:      1 Deckenbrennstelle, 2 Steckdosen

Eingangsbereich:      1 Wandanschluss (außen) mit Schalter innen, 1 Anschluß Ruftaster mit Videoleitung

Treppenhaus EG:      2 Wandanschluss mit Wechselschalter unten/ oben am Treppenlauf

Treppenhaus OG:     2 Wandanschluss mit Wechselschalter unten/ oben am Treppenlauf

HWR:                         1 Deckenanschluss, 1 Anschluss Wärmepumpe, 1 Doppelsteckdose für WM und WT, 2 Einzelsteckdosen

Eltern:                        1 Deckenbrennstelle, 4 Steckdosen, 1 Antenne, 1 LAN

Kind :                         1 Deckenbrennstelle, 4 Steckdosen, 1 Antenne, 1 LAN

Flur OG:                    1 Deckenanschluss, 1 Steckdose

Gast:                         1 Deckenbrennstelle, 4 Steckdosen, 1 Antenne, 1 LAN

Bad OG:                    1 Deckenbrennstelle, 2 Steckdosen

WC:                           1 Deckenbrennstelle, 1 Steckdose

Terrasse:                   1 Wandanschluss für Außenleuchte mit Schalter innen, 1 Steckdose

Haustür:                     1 Außenbrennstelle, Ruftaster mit Videoleitung

Abst. Einfahrt:            1 Außenbrennstelle, je 1 Deckenbrennstelle, 2 Steckdosen

 

Jeder Raum erhält einen elektrisches Raumthermostat, jedes Fenster elektrische Rollläden mit Schalter am Fenster.

Vor Installationsbeginn legen die Auftraggeber die jeweilige Lage der Elektroanschlüsse fest.

 

Heizungsanlage

Die Auslegung der Heizungsanlage mit Fußbodenheizung als Luft- Wasser- Wärmepumpe von Vaillant, Vissmann, Buderus oder gleichwertig erfolgt über die Wärmebedarfsberechnung. Die Temperaturregelung der Heizkreise erfolgt über neben den Lichtschaltern zu installierenden elektrische Regler.

 

Warmwasserbereitung

Die Warmwasserbereitung erfolgt ebenfalls über die verbaute Heizungsanlage.

 

Ausstattung Bad und WC

  • Waschtischanlagen mit Befestigungen und Armaturen
  • Wandhängende WC als Tiefspüler mit Montageelemente, WC-Sitz und Unterbrechertaste.
  • Ebenerdige Dusche mit Bodenablauf einschließlich Brausestange 90 cm, Brauseschlauch, Handbrause und Armatur.

 Wert der frei wählbaren Ausstattungsgegenstände insgesamt 2.500,00 €

 

Fliesen Bad + WC

Fliesenbelag im Wandbereich bis 1,50m Höhe umlaufend; Materialpreis incl. derzeitiger Umsatzsteuer für 25,00 € / m².

 

Küche

Anschluss für Spüle, Kaltwasseranschluss mit einem Ventil zum Anschluss einer Spülmaschine, Warmwasseranschluss. Elektroherdanschluss (400 V), Spülmaschinenanschluss.

Fliesenspiegel an zwei Wandseiten,  ca. 2,85 m², ca. 3,80 m Gesamtlänge über Eck, ca. 0,75 m hoch. Bruttomaterialpreise incl. MwSt. € 25,00 pro qm.

 

Fenster

Weiße Kunstoffenster ( VEKA-Profile oder gleichwertig ) mit Beschlägen als Dreh- und Drehkippfenster mit ISO-Verglasung, Der U-Wert von 1,3 W/m²K wird eingehalten.

Die Fenster erhalten Kunstoffrolläden mit elektrischer Steuerung.

 

Fensterbänke

Außenfensterbänke: kunststoffbeschichtetes Metall.

Innen: Kunststein

 

Haustüranlagen

Einflügelige Haustür mit ISO-Glas, Stoßgriff- und Drückergarnitur, Wert 2.500,00 € (inkl. Einbau)

 

Zimmertüren

Kunstoffbeschichtete Innentüren mit gleicher Holzumfassungszarge und Drückergarnitur, Wert je frei wählbares Türelement 250,00 € .

 

Treppen / Geländer

Die Innentreppen erfolgen als Stahlbetontreppe aus Ortbeton mit Fliesenbelag und erhalten einen Holzhandlauf.

 

Bodenbelag

Die Boden in allen Räumen des EGs, sowie die der Bäder des OGs und des DGs  werden mit Fliesen belegt. Materialpreis 25,00 € / m².

 

Malerarbeiten, sonstige Bodenbelagsarbeiten

Sind nicht im Leistungsumfang enthalten und erfolgen nach den Vorstellungen der Auftraggeber in Eigenleistungen.

 

Terrasse und Hauszuwegung

 Die Außenflächen erhalten einen Schotterunterbau, verdichtet.

 

Außenanlagen

Verbleibende Grundstücksflächen werden grob einplaniert. Das Feinplanum, dazu gehört auch das evtl. Aufbringen von Mutterboden, ist eine gärtnerische Arbeit und nicht im Leistungsumfang enthalten. Das Gefälle des Grundstücks wird im Randbereich wieder an das angrenzende vorhandene Niveau angeglichen.

 

Hausanschlusskosten

Die Hausanschlusskosten sind nicht im Werkvertrag enthalten.

 

Gebäudeeinmessung

Die Gebäudeeinmessung wird von den Auftraggebern nach Fertigstellung der Bauarbeiten mit dem Katasteramt abgestimmt und auf eigene Rechnung veranlasst.

 

Versicherung

Versicherungen sind nicht im Werkvertrag enthalten.

 

Änderungen

Änderungen von der Bauleistungsbeschreibung sind nach vorheriger Absprache mit dem Auftragnehmer möglich. Es erfolgen bei Änderungswünschen entsprechende Abrechnungen zu den Mehr- oder Minderkosten.

 

Allgemeines

Alle Angaben dieser Baubeschreibung haben wir gewissenhaft geprüft. Da Irrtümer oder auch Auslassungen trotz allem möglich sein können, müssen Änderungen, die den Bauwert nicht beeinträchtigen, vorbehalten bleiben. Auch durch technische Notwendigkeiten oder behördliche und baurechtliche Vorgaben bedingte Änderungen sind vorbehalten.